Musikinstrumente + Verlag GmbH

MOECK • Lückenweg 4  D-29227 Celle

Tel +49-5141-8853-0  info(at)moeck.com

TIBIA:

Portal für Holzbläser

Georg Philipp Telemann: Die Landlust / Ihr Völker, hört Rezensionen

 

 

 

 

Georg Philipp Telemann: Die Landlust, TVWV 20:33, Kleine Kantate von Wald und Au für Sopran oder Tenor, Altblockflöte und B. c. (Klaus Hofmann), Reihe: Magdeburger Telemann Edition, 2022, Partitur und Stimmen, EW1210, € 18,50

 

Georg Philipp Telemann: Ihr Völker, hört, TVWV 1:921, Kantate zum Fest der Heiligen Drei Könige aus dem „Harmonischen Gottesdienst“, für Sopran oder Tenor, Altblockflöte und B. c. (Klaus Hofmann), Reihe: Magdeburger Telemann Edition, 2022, Partitur und Stimmen, EW1218, € 21,80

 

 

 

Diese beiden Neuerscheinungen innerhalb der Magdeburger Telemann Edition stellen keine Erstausgaben oder Raritäten dar, vielmehr bewährte Stücke in Triobesetzung für Gesang, Instrument und B. c.

 

Beide liegen zudem bereits seit vielen Jahren in Neueditionen vor und erfreuen sich mit Recht großer Beliebtheit.  Die Landlust, hier entsprechend der modernen Erstausgabe von Rolf Ermeler (1943) im Untertitel „Kleine Kantate von Wald und Au“ genannt, entstammt Telemanns 6 Moralischen Kantaten von 1736, Ihr Völker, hört dem „Harmonischen Gottesdienst“ von 1725/1726. Es handelt sich also einmal um eine weltliche und einmal um eine geistliche Kantate (zum Fest der Heiligen Drei Könige).

 

Der Anlass für diese Neuausgaben liegt darin begründet, dass sie hier in einer bearbeiteten Form für den praktischen Gebrauch zugänglich werden: beide Kantaten wurden nach oben transponiert: Ihr Völker, hört um eine kleine Terz von G-Dur nach B-Dur, Die Landlust von E-Dur nach F-Dur. Durch diese Transpositionen werden die von Telemann original für Traversflöte bzw. Violine bestimmten Instrumentalpartien  zu durchaus idiomatischen Blockflötenpartien. Aus der „Mittleren (Gesangs-) stimme“ im „Harmonischen Gottesdienst“ wird dann eine „Hohe Stimme“, also Sopran oder Tenor (f1–g2). In der „Moralischen Kantate“ bleibt es beim Sopran/Tenor (e1–f2).

 

Wie gesagt, spielt sich die Flötenstimme jetzt durchaus so, als hätte Telemann sie für Blockflöte geschrieben.

 

Im Sinne des praktischen Nutzens sind beide Ausgaben luxuriös ausgestattet: jeweils mit einer weiteren Spielpartitur, einer Blockflöten- und einer Violoncellostimme.

 

Gezeichnete Beiträge geben die Meinungen der Autoren wieder. Diese stimmen nicht grundsätzlich mit der Meinung der Herausgeber, der Schriftleitung oder des Verlages überein. Die weitere Verwendung von Beiträgen oder Auszügen daraus setzt das schriftliche Einverständnis des Urhebers bzw. des Nutzungsberechtigten voraus. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

als PDF sichern/drucken weiterleiten
Über den Autor / die Autorin
Michael Schneider ,

Michael Schneider(...)

Schlagwörter / Suchwörter
BlockflöteFlöteWettbewerbe/Festivals