Musikinstrumente + Verlag GmbH

MOECK • Lückenweg 4  D-29227 Celle

Tel +49-5141-8853-0  info(at)moeck.com

TIBIA:

Portal für Holzbläser

Tommaso Albinoni: 12 Sonaten Rezensionen

 

Für 3 Blockflöten (AAT), Bassblockflöte ad lib. und Basso continuo (Hg. Peter Thalheimer), Band 3: Sonaten 9-12, Reihe: per flauto dolce, Celle 2019, Girolamo Musikverlag, Partitur und Stimmen, G 12.050, € 29,00.

 

Nun liegt der dritte und abschließende Band der Neuausgabe von 12 Sonaten für 3 Blockflöten und B. c. von Tommaso Albinoni durch Peter Thalheimer vor. Die beiden Vorgängerbände durfte ich in den vergangenen Jahren bereits in Tibia rezensieren. Deshalb sei es mir gestattet, aus diesen Rezensionen einige Informationen zu den Ausgaben im Girolamo-Verlag zu wiederholen, weil sie uneingeschränkt auch für den neuen Band gelten:

Wer den Katalog der Musikalien des Grafen Schönborn zu Wiesentheid durchblättert, stößt neben dort häufig vorkommenden Besetzungen, z. B. mit Violoncello, auch auf einige Unikate. Dazu zählt eine für 3 Blockflöten (AAT) und Bass arrangierte Version von 12 Sonaten für 2 Violinen, Viola und Bass von Tommaso Albinoni. Ein vollständiger Stimmensatz der originalen Streicherversion ist in der Österreichischen Nationalbibliothek Wien erhalten. Die Sonaten enthalten jeweils 4 Sätze in der Art einer Sonata da camera Arcangelo Corellis mit Graves, Correnten, Gavotten bzw. einfach „Balletti”. Eine Neuausgabe dieser Quelle, Zeugnis einer anonymen Bearbeitung von musikalisch überaus qualitätsvollen Stücken aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, erfordert jedoch einige editorische Arbeit. Zum einen enthält die Handschrift viele Fehler, die man anhand der Streicherstimmen identifizieren kann, zum anderen handelt es sich bei der Bassstimme um eine teilweise ungeschickt zurechtgestutzte Bearbeitung der originalen Stimme. Eine verantwortungsvolle Neuausgabe wird also die Wiesentheider Quelle auf dem Hintergrund der Streicherversion neu beleuchten und korrigieren müssen. Genau dies tut Peter Thalheimer hier in dieser Edition des Girolamo-Verlags. Er druckt zwei Bassstimmen ab, einmal die korrigierte Version der Bearbeitung, einmal die in die Tonart der Blockflötenversion transponierte originale Stimme Albinonis. Dadurch ergeben sich verschiedene Besetzungsvarianten:

1) 3 Blockflöten (AAT) mit Basso continuo, ggfs. auch mit Bass-Melodie-Instrument in 8-Fußlage, evtl. auch zusätzlich mit Bassblockflöte im 4-Fuß,

2) 3 Blockflöten mit Bassinstrument in 8-Fußlage ohne Akkordinstrument,

3) 4 Blockflöten (AATB) chorisch mit oder ohne Basso continuo.

Eine wunderbare Ergänzung und Abschluss einer Edition, die in der Kammermusik für mehrere Blockflöten und B. c. sicher einem großen Bedarf entgegenkommt. Neben einer Partitur, aus der man ohne Umblätterprobleme musizieren kann, enthält die Ausgabe Einzelstimmen.

 

 

 

Gezeichnete Beiträge geben die Meinungen der Autoren wieder. Diese stimmen nicht grundsätzlich mit der Meinung der Herausgeber, der Schriftleitung oder des Verlages überein. Die weitere Verwendung von Beiträgen oder Auszügen daraus setzt das schriftliche Einverständnis des Urhebers bzw. des Nutzungsberechtigten voraus. Alle Rechte vorbehalten.

als PDF sichern/drucken weiterleiten
Über den Autor / die Autorin
Michael Schneider , Michael Schneider wirkt als Block- und(...)
Schlagwörter / Suchwörter
BlockflöteFlöteWettbewerbe/Festivals